Schiffsmakler bilden weiter aus


Auch in schwierigem Fahrwasser waren sich die Schiffsmakler und Schiffsagenten ihrer Verantwortung bewußt und haben weiter junge Schifffahrtskaufleute ausgebildet. Erfreulicherweise entwickelte sich die Anzahl der bundesweit abgeschlossenen Verträge für die Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann/-frau recht stabil. So wurden im Jahr 2015 für die fünf Ausbildungsstandorten Bremen, Duisburg, Hamburg, Kiel und Leer 313 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen (2014: 323).

Erstmalig hat der internationale Dachverband der Schiffsmakler und Schiffsagenten (FONASBA) im vergangenen einen Nachwuchspreis ausgelobt, den YOUNG SHIP AGENT und SHIP BROKER AWARD. Der Preis war im vergangenen Jahr von der FONASBA in Zusammenarbeit mit der BIMCO und ITIC gestiftet worden, um junge Mitarbeiter zu motivieren, sich im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten mit der Rolle des Agenten / Brokers sowie mit aktuellen maritimen Themen auseinander zu setzen. Nach Durchsicht der eingereichten Arbeiten erklärte die Auswahlkommission Herrn Renan Queiroz (Wilson Sons Ltda.) zum Sieger des Wettbewerbs und der erste gestiftet Young Ship Agent / Broker Award ging nach Brasilien.

Der ZVDS dankt an dieser Stelle Herrn Nils Reinhardt (United Canal Agency GmbH), der es als einziger deutscher Teilnehmer in die Endausscheidung geschafft hat und damit die Fahne der deutschen Makler hochgehalten hat. Herr Reinhardt schrieb über die Rolle des Agenten am Beispiel des Nord-Ostsee-Kanals.Alle Arbeiten, die es in die Endrunde geschafft haben, wurden in einem E-Book veröffentlicht und können von der FONASBA-Homepage abgerufen oder in der ZVDS-Geschäftsstelle angefordert werden.